Packliste für einen Wettkampf zum Laufen von runnersflow

Wettkampf-Packliste für´s Laufen: 5 Km, 10 Km, Halbmarathon, Staffel, Marathon

Sommerzeit ist Wettkampfzeit. Welche Dinge solltest du zu deiner nächsten Laufveranstaltung mitnehmen? Damit du dir nicht jedes Mal neu Gedanken machen musst, gibt´s eine praktische Wettkampf-Packliste zum Ausdrucken und Abhaken als Download.

Yea! Die Laufsaison ist in vollem Gange. Jedes Wochenende strömen Zehntausende Laufbegeisterte zu Laufevents in ganz Deutschland. Für dich ist es vielleicht der erste Wettkampf. Möglicherweise bist du auch schon ein alter Haase im Laufgeschäft. Was Anfänger und ambitionierte Läufer vereint, ist die Wettkampf-Vorbereitung. Damit meine ich nicht das Training, sondern: Was musst alles rein in die Sporttasche? Gut ausgerüstet läuft´s sich einfach besser. Eine Übersicht über die wichtigsten Dinge, die du zu einer Laufveranstaltung mitnehmen solltest, findest du hier kompakt zusammengefasst.

Für den Wettkampf: Must have – sonst darfst du nicht starten

Wie immer das Wichtigste zuerst. Deine Wettkampf-Unterlagen musst du mitnehmen. Ohne darfst du nicht an den Start gehen und dir bringen die restlichen Punkte der Checkliste nichts. Also:

  • Startunterlagen: Startnummer gut sichtbar vorne am T-Shirt anbringen.
  • Zeitnahme-Chip: Hier gibt’s es zwei Möglichkeiten.
    1. Champion-Chip: Ein etwa 2€ großer Chip zur Zeitnahme, der in die Schnürsenkel eingefädelt wird. Entweder du besitzt selbst einen oder du kannst dir beim Veranstalter gebührenpflichtig einen leihen.
    2. Zeitnahme-Band: Sieht aus wie ein länglicher Papierschnipsel. Darin integriert ist ein kleiner Chip zur Zeitnahme. Den Schnipsel bindest du dir an die Schnürsenkel. Wird meist einmal gebraucht und kann danach entsorgt werden.

Klamotten: Rein in dein Wohlfühl-Outfit

Nackt darfst und willst du natürlich nicht an den Start gehen. Daher darf dein Lieblings-Laufoutfit auf keinen Fall fehlen. Wichtig ist: Zieh dir Klamotten an, in denen du dich wohlfühlst und die der Witterung angepasst sind. Zwiebelschalen-Prinzip bei 30 Grad macht natürlich keinen Sinn. Schau dir vorher an, wie das Wetter wird und wähle dein Outfit entsprechend aus.

  • Laufschuhe: Sollten bereits eingelaufen sein – auf keinen Fall neue Schuhe tragen.
  • Laufhose: Ob kurz oder lang entscheidest du.
  • Laufshirt: Eng oder schlabberig – wie du es am liebsten magst.
  • Kopfbedeckung: Kappe, Tuch, Stirnband oder ohne.
  • Sport BH: Alles sollte gut sitzen. Entscheidend ist der Wohlfühl-Faktor.
  • Socken: Kompressions-Strümpfe oder normale Laufsocken.
  • Longsleeve: Wird es etwas kühler, sind lange Ärmel eine gute Wahl.
  • Trainingsjacke: Entweder während oder vor und nach dem Wettkampf.
  • Wechselklamotten: Hose, Schuhe, Pulli, T-Shirt, Unterwäsche.

Ausrüstung: Kleinigkeiten mit großer Bedeutung

Die kleinen Dinge sind meist die Wichtigsten. Das merkst du leider erst, wenn du sie vergessen hast. Bei einem Halbmarathon habe ich mal meinen Labello vergessen. Da ich es gewohnt war, bei langen Läufen immer welchen zu benutzen, hat er mir auf der Strecke gefehlt. Im Ziel angekommen bin ich dann mit einem ganz roten und wunden Mund. Denk also an:

  • Startnummern-Band: Als Alternative zu Sicherheitsnadeln.
  • Sicherheitsnadeln: Sind meist im Startbeutel des Veranstalters.
  • Lippenpflege: Labello, Blistex, Kaufmanns Haut- und Kindercreme, oder was auch immer du bevorzugst.
  • Taschentücher: Ist gegenüber den anderen Teilnehmern einfach die elegantere Lösung.
  • Trinkgürtel: Füll die kleinen Flaschen bereits Zuhause auf.
  • Trinkrucksack: Als Alternative zum Trinkgürtel.
  • Schweißband: Hilfreicher Freund am Handgelenk.
  • Einlagen: Nur, wenn du auch sonst beim Laufen welche trägst.
  • Wundsalbe: Für Körperstellen mit hoher Wundbrandgefahr (am Kragen des T-Shirts, an den Innenseiten der Oberschenkel)
  • Pflaster: Für die Brustwarzen der Männer. Vermeiden blutige Überraschungen.

Essen & Trinken: Deine Speicher sollten immer gefüllt sein

Vor dem Wettkampf solltest du ausreichend essen und trinken. Mit vollen Speichern läuft es sich einfach besser. Achte auf ausgewogene und nährstoffreiche Lebensmittel. Dein Flüssigkeitshaushalt sollte ausgeglichen sein. Trink genug Wasser und geh kurz vor dem Start noch einmal auf die Toilette. Tipp: So machen es die meisten Läufer. Daher sind die Toiletten vor dem Start sehr gut besucht. Hab dabei immer die Zeit im Blick. Vor, während und nach dem Wettkampf sind zu empfehlen:

  • Mineralwasser: Vorher genug trinken. Zusätzliche Getränke gibt es an den Verpflegungsstellen.
  • Müsliriegel: Schmecken und geben viel Energie.
  • Energy-Gel: Nur, wenn dein Magen die Gels gut verträgt.
  • Apfel / Banane: Gehen vor, während und nach dem Lauf.
  • Traubenzucker: Geht schnell ins Blut und liefert zügig Energie.



Technik: Coole Gadgets machen einfach Laune

Der Markt an Fitness-Trackern, Laufuhren und Smartphone-Apps für Läufer ist riesig. Abhängig davon wie ambitioniert du bist, gibt es ein paar coole Gadgets, die zusätzlich Spaß beim Laufen bringen. Musik in einer bestimmten bpm-Zahl, normale Zeitnahme, Herzfrequenz, verbrannte Kalorien, aktuelle Pace, usw. Die Möglichkeiten sind vielfältig. Für deinen Lauf zu empfehlen sind:

  • Pulsuhr & Brustgurt: Alle Parameter gesammelt auf einen Blick
  • Handy: Für Lauf-Apps und Musik.
  • Handytasche: Zum praktischen Verstauen des Handys.
  • MP3 Player: Kleiner und kompakter als das Handy.
  • Kopfhörer: Spezielle Sportmodelle bieten besseren Halt und Komfort.

Für Sommer und Winter: Gerüstet für die Jahreszeiten

Am Anfang hatte ich es bereits erwähnt. Deine Klamotten solltest du der Jahreszeit entsprechend auswählen. Für die warme und kalte Jahreszeit gibt es zusätzlich ein paar Dinge, die du in deine Sporttasche packen solltest.

  • Für den Sommer
    • Sonnenbrille: Spezielle Modelle bieten eine sportliche Luftstromführung. Das verhindert das Beschlagen während des Laufens.
    • Sonnencreme: Am besten fettarm und wasserfest.
  • Für den Winter
    • Handschuhe: Bei Kälte gerade auf den ersten Kilometern ein Segen.
    • Mütze: Atmungsaktive Mützen fördern den Schweiß nach Außen.
    • Halstuch: Pfeift der Wind, bist du froh eins zu haben.

Wettkampf-Packliste: Praktische Checkliste als Download

Damit du alle Punkte der Wettkampf Packliste kompakt und zusammengefasst bei dir hast, gibt´s die Liste als Download im PDF Format. Das Ganze im hübschen runnersflow Layout. Einmal in Farbe und zusätzlich als Wettkampf-Checkliste in schwarz-weiß. So verbraucht dein Drucker Zuhause nicht unnötig Tinte bzw. Toner. Klick zum Download einfach auf das Bild.

Wettkampf Checkliste Laufen runnersflow

Ach ja: In einem speziellen Bereich der Checkliste kannst du zusätzlich deine persönlichen Extras aufschreiben und abhaken. Habe ich etwas Wichtiges auf der Wettkampf Packliste vergessen? Schreib mir in den Kommentaren, was ich auf jeden Fall noch mit aufnehmen soll.

 

Wer schreibt hier?

Ich bin Kevin, leidenschaftlicher Läufer und Laufblogger. Eigentlich wollte ich nur 10 Kilo durchs Laufen abnehmen. Und plötzlich war ich verliebt in diesen wunderbaren Sport. Und ich bin es noch immer – zu 100%.

Kevin mit Laufsachen zeigt den Daumen nach oben

Kostenloses Lauf-eBook
Hol dir 181 Top-Laufevents als eBook. Die coolsten Läufe in Deutschland zusammengefasst auf über 100 interaktiven Seiten.

Wir hassen Spam. Ihre Email Adresse wird nicht verkauft oder an Drittparteien weitergegeben.

Was dir noch gefallen könnte

4 Kommentare

  1. 01

    Ein Paar Ersatzschnürsenkel, für den Fall der Fälle. 🙂

    Antworten
  2. 03

    Da ich nicht stark schwitze und mein Körper sich dadurch etwas kühlen kann nehme ich mir ab etwa 14 Grad einen Schwamm mit, den ich bei den Verpflegungsstellen wieder nass machen kann.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.