Abnehmen durch Joggen: So klappt´s PLUS 3 hilfreiche Trainingstipps
Abnehmen durch Joggen: So klappt es

Abnehmen durch Joggen: So klappt´s PLUS 3 hilfreiche Trainingstipps

Du willst Gewicht verlieren? Dann probier es doch einfach mal mit Laufen. Allerdings stellt sich die Frage: Wie funktioniert das Abnehmen durch Joggen am besten? Das beantworte ich dir und gebe dir die besten Empfehlungen für dein Training.

Geschätzte Lesezeit:  6 Minuten

21K Halbmarathon Onlinekurs von runnersflow

Finishe deinen ersten Halbmarathon

👉 In 12 Wochen glücklich & voller Power ankommen 

👉 Zusammen mit einer richtig starken Community und

👉 ... dem optimalen Trainingsplan sowie 100% persönlichem Support 


Verpasse nicht den Start. Trag dich jetzt unverbindlich auf die Warteliste ein. Mehr Infos zum Kurs findest du hier.

  1  6
Tage
:
 
  1  2
Stunden
:
 
  1  7
Minuten
:
 
  4  3
Sekunden

You missed out!

Wenn du regelmäßig meine Artikel liest, weißt du, dass ich die gerne mit einer persönlichen Geschichte beginne. Für diesen Artikel kann die Story, die ich dir erzählen möchte, passender nicht sein. Es ist meine eigene Erfolgsstory und wie ich es geschafft habe mit dem Joggen zehn Kilo in neun Monaten abzunehmen. Und meine Erfahrungen möchte ich gerne mit dir teilen.

Mist, Spoiler. Jetzt habe ich das Ergebnis meiner ersten Laufversuche schon verraten. Das ist aber nicht schlimm. Was für dich viel wichtiger zu erfahren ist: Das war alles kein Hexenwerk und meine Gewichtsabnahme hat leichter funktioniert, als ich gedacht hätte. In diesem Artikel kannst du dir die ganze Geschichte durchlesen.

Was ich dir an meinem eigenen Beispiel mit auf den Weg geben möchte? Laufen ist die perfekte Sportart, um ein paar (oder auch mehr) Kilo abzunehmen. Es gibt extrem viele Menschen, die davon berichten, wie sie das Abnehmen durch Joggen in die Tat umgesetzt und so eine völlig neue Leichtigkeit in ihr Leben gebracht haben.

Wenn du dich jetzt fragst, wie du am besten trainieren sollst, wie oft, wie schnell und wie weit du laufen sollst, dann empfehle ich dir unbedingt weiter zu lesen. Denn darum geht es jetzt …

Wie oft muss ich laufen, um abzunehmen?

Die häufigste Frage zuerst: Wie oft solltest du denn joggen gehen, um abzunehmen? Die Antwort darauf ist relativ einfach. Eine Faustformel besagt: Einmal ist einmal, zweimal dient zur Erhaltung der Form, dreimal und mehr führt zu Fortschritt und Verbesserung.

Ich empfehle dir also, dreimal pro Woche laufen zu gehen. Und zwar so aufgeteilt, dass immer mindestens ein Tag „nicht laufen“ dazwischenliegt. Konkretes Beispiel: Du gehst Montag, Mittwoch und Samstag joggen.

Abnehmen durch Joggen: 2 Ansätze und warum die alleine nicht funktionieren

Zu Recht kannst du dich nun fragen: Soll ich lieber schnell oder langsam laufen und was bringt mir die besten Ergebnisse in Bezug auf eine Gewichtsreduktion? Tja, es ist wie so oft im Leben. Die Antwort darauf ist weder schwarz noch weiß. Ich möchte dir erklären, welchen Effekt die beiden Varianten haben und warum sie alleine nicht funktionieren.

Schnelles Laufen verbrennt viele Kalorien

Stimmt. Wer schneller läuft, der verbrennt mal Kalorien als beim langsamen Laufen in gleicher Zeit. Jetzt könntest du sagen: Prima, dann jogge ich immer möglichst schnell. Denn so verbrenne ich die meisten Kalorien und verliere so zügig an Gewicht. Das Problem an der Sache ist nur: Gehst du, wie anfangs angesprochenen, dreimal pro Woche joggen – und zwar ausschließlich schnell – führt dann nach kurzer Zeit zu Übertraining und Verletzungen.

Je nachdem wie gut dein Körper das abkann, geht die Sache zwei, drei oder vier Wochen gut. Früher oder später kommt aber der Zeitpunkt, an dem dein Körper rebellieren und nicht mehr mit macht. Um Abnehmen durch Joggen effizient in die Tat umzusetzen, ist das also nicht die Lösung.

Langsames Laufen kurbelt den Fettstoffwechsel besonders gut an

Auch das stimmt. Wenn du langsam läufst (Sprechen ist in dieser Geschwindigkeit problemlos möglich) verbrennst du in gleicher Zeit weniger Kalorien. Aber: Der prozentuale Anteil an Fettkalorien ist höher. Nun könnte deine Schlussfolgerung sein: Ich verbrenne beim langsamen Laufen mehr Fettkalorien. Also laufe ich ausschließlich möglichst lange und möglichst langsam.

Warum diese Methode aber nicht dauerhaft funktioniert, zeigt ein Blick auf die Nordic Walking Bewegung. Die wenigsten Walker erreichen ihr Ziel der Gewichtsabnahme. Was nun? Denn mehr als langsam und schnell laufen bleibt doch nicht, oder? Und wie soll ich jetzt trainieren, um das Abnehmen durch Joggen möglichst effizient in die Tat umzusetzen? Das verrate ich dir jetzt.

Übrigens: Wenn du dich für das langsame Laufen interessierst, habe ich hier einen tollen Artikel für dich.

Wie kann man Abnehmen durch Joggen? Mit cleverem Training – Persönliche Erfahrungen mit Gewichtsverlust durchs laufen.
Abnehmen durch Joggen ist kein Hexenwerk. Das kannst du auch – wirklich!

Wie soll ich am besten trainieren?

Die Wahrheit liegt wie so oft, irgendwo in der Mitte. Daher hier meine Tipps für möglichst effizientes Lauftraining, um abzunehmen.

  1. Du läufst 3x pro Woche
    Regelmäßigkeit und Wiederholung ist der Schlüssel zum Erfolg. Es bringt nichts, wenn du dein Lauftraining nur zwei Wochen durchhältst. In dieser Zeit kannst du nicht mit nennenswerten Erfolgen rechnen. Lege feste Tage in der Woche fest, an denen du laufen gehst. Zum Beispiel montags nach der Arbeit, Mittwoch Abend mit einem Freund / einer Freundin und Samstagmittag. Das sind dann deine festen Lauftage. Trage sie in deinen Kalender ein und behandle sie mit der gleichen Wichtigkeit, wie einen Geschäftstermin.
  1. Du kombinierst die folgenden Einheiten miteinander
    Du willst schnelle Läufe über eine kurze Distanz, langsame Läufe über eine lange Distanz (beide habe ich oben besprochen) und das „genaue Mittelding“ miteinander kombinieren. Mit Mittelding meine ich eine mittlere Geschwindigkeit (Sprechen ist möglich, aber abgehackt) und eine mittlere Streckenlänge. Wie lang die Strecken genau sind und wie deine konkrete Geschwindigkeit ist, hängt von deinem Fitnesslevel ab. Daher kann ich dazu keine konkrete Aussage machen. Dafür sind wir Menschen einfach zu verschieden. Die besten Tipps für Laufanfänger habe ich dir hier zusammengefasst.
  1. Bring Abwechslung in dein Training
    Laufen ist eine repetitive Sportart mit gleichbleibender Bewegungsform. Darum ist es umso wichtiger Ausgleichssport zu betreiben. So gibst du deinem Körper andere Impulse und er kann sich weiterentwickeln. Die vier besten Alternativen zum Lauftraining findest du in diesem Video.
  1. Setze andersartige Reize
    Das kannst du zum Beispiel machen durch Krafttraining mit dem eigenen Körpergewicht, Yoga, Stretching, Schwimmen, Radfahren oder Faszientraining. Hier sind über 90 Übungen, die du easy Zuhause machen kannst.

3 hilfreiche Tipps für dein Training

Zum Abschluss habe ich noch drei kurze und knackige Tipps, die dir beim Training helfen und die das Abnehmen durch Joggen einfacher machen.

Gönne dir Ruhepausen: Ruhephasen sind extrem wichtig für den Körper. Denn das ist die Zeit, in der du deine Leistung verbesserst (Voraussetzung ist natürlich richtiges und effizientes Training) und du dich über das eigentliche Leistungsniveau hinaus entwickelst. Dafür gibt es sogar ein cooles Wort: Superkompensation.

Achte auf deine Ernährung: Ohne gesunde Ernährung bringt dir das beste Lauftraining nur wenig. Um abzunehmen, muss dein Kalorienverbrauch größer sein, als die Summe an Kalorien, die du zu dir nimmst (ist logisch). Wie gesunde Ernährung funktioniert, verrät dir Zsofia in diesem Gastartikel. Außerdem habe ich hier ein paar Ernährungstipps für Läufer als Video für dich.

Trainiere nach Plan: Mit meinem kostenlosen Trainingsplan für Laufanfänger hast du das perfekte Tool, um dein Lauftraining strukturiert und mit Köpfchen anzugehen. Außerdem bekommst du einen kostenlosen Laufschuh-Ratgeber mit den besten Tipps zum Laufschuh-Kauf obendrauf.

Erzähl mir deine Erfolgsgeschichte und wie viel du durchs Joggen an Gewicht verloren hast

Ich liebe Erfolgsgeschichten und persönliche Erfahrungen. Das Internet ist voll damit. Das ist super motivierend und gibt den richtigen Drive, um anzufangen und dranzubleiben. Erzähl mir deine Erfolgsgeschichte in den Kommentaren. Abschließen möchte ich diesen Artikel mit einem Zitat für all die, die jetzt noch unsicher sind, ob sie mit dem Laufen starten sollen.

Das habe ich noch nie vorher versucht. Also bin ich völlig sicher, dass ich es schaffe.

Pippi Langstrumpf

P.S.: Fast hätte ich es vergessen. Die wichtigsten Informationen aus diesem Artikel gibt es auch noch mal als Video. Hier findest du alles kompakt und auf den Punkt zusammengefasst. Das ist dann eher für audiovisuelle Menschen (wie mich zum Beispiel).

Über Kevin Besser

Hi, ich bin Kevin. Lauftrainer, Motivator & Mutmacher und der Gründer von runnersflow.Ich zeige dir wie du es schaffen kannst deine Ziele beim Laufen zu erreichen – ganz egal an welchem Punkt du gerade stehst. Hier erfährst du mehr über mich.Hol dir meine besten Lauftipps auf YouTube und bleibt auf Instagram, Facebook und Strava mit mir in Kontakt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Finishe deinen ersten Halbmarathon

👉  In 12 Wochen glücklich & voller Power ankommen

👉  Zusammen mit einer richtig starken Community und

👉  ... dem optimalen Trainingsplan sowie 100% persönlichem Support


Verpasse nicht den Start. Trag dich jetzt unverbindlich auf die Warteliste ein. Mehr Infos zum Kurs findest du hier.